Home
Menu Menu

Mitgliederbereich

Login

Liebe Mitglieder des RFI,

obwohl ich zu den nachfolgenden Informationen bereits in einer E-Mail vom 9. April dieses Jahres, auf der Mitgliederversammlung am 13. April 2008 sowie in dem Protokoll zu der Mitgliedersammlung Ausführungen gemacht hatte, möchte ich aufgrund der Nachfrage eines Mitglieds aus Ihrem Kreise noch einmal zusammenfassend und ausführlich auf Folgendes hinweisen: 

Mit Datum vom 9. April dieses Jahres hatte ich ausgeführt, dass für den Fall, dass eine Repräsentantin zur Meldung und Zahlung von Künstlersozialabgabe verpflichtet ist, der an die Künstlersozialkasse zu meldende abgabepflichtige Betrag nicht in vollem Umfang das an den Künstler gezahlte Entgelt/Honorar (ggf. zzgl. der Nebenleistungen/Nebenkosten) ist, sondern dass von diesem Honorar auf jeden Fall immer die dem Künstler in Rechnung gestellte Provision der Repräsentantin abgezogen werden kann und nur der Differenzbetrag gegenüber der KSK gemeldet werden muss.

Ergänzend möchte ich noch darauf hinweisen, dass, sofern der für die Repräsentantin abgabepflichtige KSK-Betrag an den Auftraggeber des Künstlers weiterberechnet wird, dem Auftraggeber natürlich auch nur der KSK-Betrag in Rechnung gestellt werden darf, der sich aus dem Honorar des Künstlers nach Abzug der Provision ergibt.

Eines ist aber auf jeden Fall ganz wichtig und sollte unbedingt beachtet werden: Alle KSK-Beträge, die eine Repräsentantin den Auftraggebern der Künstler in Rechnung stellt und von den Auftraggebern auch bezahlt bekommt, müssen in vollem Umfang an die KSK abgeführt werden. Mit anderen Worten: Die Repräsentantin muss also bei ihrer jährlichen Meldung gegenüber der KSK in einem solchen Fall genau den Betrag als meldepflichtiges an den Künstler gezahltes Entgelt nennen, den sie auch zur Grundlage für ihre Weiterberechnung der KSK-Abgabe gegenüber dem Auftraggeber des Künstlers gemacht hat.

Würde die Repräsentantin also nur einen geringeren Betrag an die KSK abführen, als sie tatsächlich von dem Auftraggeber der Künstler erhalten hat, könnte dies strafrechtliche Schritte nach sich ziehen.

Beste Grüße

]>

7 + 1 =