Home
Menu Menu

Mitgliederbereich

Du bist hier: Mitgliederbereich » Rechtsarchiv » Wichtige Formulierungen für Verträge und KVA » Repräsentantenvertrag – Entwurf (Stand 20.1.2015)

Repräsentantenvertrag – Entwurf (Stand 20.1.2015)

publiziert am 14.12.2015 | von webmaster

>>Download PDF Repräsentantenvertrag (Entwurf)
ENTWURF
Liebe RFI-Mitglieder,
das Thema „Repräsentantenvertag“ war immer wieder Gegenstand von Anfragen. Diese für Sie so wichtige Grundlage der Zusammenarbeit mit den Fotografen/Illustratoren haben wir überarbeitet. Wir haben dabei nur von 1/3 der Mitglieder des RFI Verträge zugesandt bekommen! Auch diese wurden von uns ausgewertet und auf dieser Basis ein neuer Repräsentantenvertrag erstellt.
I. Zum Entwurf des Repräsentantenvertrages
Wir übersenden Ihnen anliegend den 1. Entwurf mit der Bitte um Überprüfung.
Dazu erlauben wir uns folgende allgemeine Anmerkungen bzw. noch eine Frage:
1.     Die in diesem Entwurf enthaltenen Formulierungen sind Vorschläge unter anderem auf Grundlage der bisherigen Verträge und diverser neuer Ergänzungen. Die alten Verträge wurden stark überarbeitet, insbesondere zu Punkten, die in der Praxis immer wieder geklärt werden müssen.
2.     Der Vertrag  wirkt zunächst sehr umfassend/lang, enthält aber wahrscheinlich einige Punkte, die von einzelnen Repräsentanten vielleicht nicht benötigt werden, aber von anderen schon. Sinnvolle Löschungen oder Änderungen können daher natürlich z.B. in jedem einzelnen Fall vorgenommen werden.
3.     Der Vertrag gilt auch für Illustratoren, wobei ggf. Anpassungen an einzelnen Stellen vorgenommen werden müssten.
4.     Der Vertrag enthält diverse Anmerkungen in „Kommentaren“, die am Rand angezeigt werden. Bitte lesen Sie auch diese sehr sorgfältig, da deren Beantwortung einen Einfluss auf den Vertragsinhalt haben kann.
5.     Frage: Betrifft die Zusammenarbeit nur Fotografien/Illustrationen und/oder ggf. auch sog. Bewegtbilder/Filme?
II. Zum weiteren Vorgehen
Wir schlagen vor, dass Sie Ihre Anmerkungen zusammenstellen (bitte jeweils chronologisch und bezogen auf einen konkreten Paragraphen und Absatz, z.B. „Zu § 7 Absatz 2“) und diese dann an den Vorstand übersenden, damit dieser die Anmerkungen – auch aus Kostengründen – sammelt und an uns übersendet. Wir würden dann entsprechend dazu Stellung nehmen.
Sollten dann noch weitere Fragen bestehen, könnten wir diese ggf. auch im Rahmen einer gemeinsamen Telefonkonferenz klären, so dass alle Mitglieder dann direkt informiert sind.
Mit besten Grüßen
Alexander Unverzagt                 Claudia Gips
Rechtsanwalt                            Rechtsanwältin
 
>>Download PDF Repräsentantenvertrag (Entwurf)